Seite wählen

Microsoft benutzt für die Standardlisten bereits Icons. So kann ich als Benutzer schon am Icon erkennen, um was es in der Liste geht. Bilder sagen bekanntermaßen mehr als tausend Worte.

Wenn du als Benutzer selbst Listen anlegst oder schon angelegt hast, haben alle Listen das gleiche Icon. Glücklicherweise kannst du mit einem kleinen Trick jeder Liste ein eigenes Icon zuweisen. Das finde ich persönlich übersichtlicher und sieht dann so aus:

Benenne hierzu deine Liste einfach um. Nimm dann als erstes Zeichen das Icon, welches Du in Übersichten für die entsprechende Liste verwenden möchtest. Der Trick ist, kein Leerzeichen nach dem Icon einzufügen.

Hast du die Liste entsprechend umbenannt, erscheint zukünftig nicht mehr das Standard-Icon in den Übersichten, sondern dein Icon. Auf diese Weise werden deine Aufgabenlisten gleich viel übersichtlicher. Mir geht es zumindest so.

Bleibt nur noch das Problem das passende Icon für die jeweilige Liste zu finden. Aber da gibt es ja mittlerweile eine riesen Auswahl auf den Smartphones und Computern. Da wird sich schon was passendes finden.

Jetzt viel Spaß beim “pimpen” deiner Aufgabenlisten. Vergiss aber anschließend nicht, auch etwas zu erledigen. Das ist ja der eigentliche Zweck der App.


Karma-Punkte sammeln: Mach mich glücklich und gib mir einen Kaffee aus.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com