Seite wählen
Beim Erreichen eines Ortes an dort fällige Aufgaben erinnert zu werden ist ein geniales Feature. Immer dann, wenn Sie beispielsweise bei einem bestimmten Kunden ankommen, werden Sie an die Dinge erinnert, die dort besprochen oder erledigt werden sollen.

Ich selber arbeite stark angelehnt an die Produktivitätsmethode „Getting Things Done (GTD)“. In dieser Methode gibt es den Begriff der kontextbasierten Aufgaben. So kann ein Kontext auch ein bestimmter Ort sein. Heißt, bin ich an diesem Ort, erledige ich entsprechende Aufgaben.

Da ich mittlerweile Microsoft To Do verwende, um meine sämtlichen Aufgaben zu verwalten und zu erledigen freue ich mich besonders über die nun verfügbaren standortbasierten Erinnerungen (location based reminders) mit Microsoft To Do auf dem iPhone (iPad). Dies lässt sich nun über eine sogenannte „Automatisierung“ in der App „Kurzbefehle“ aktivieren. Die Konfiguration ist denkbar einfach. Starten Sie die App „Kurzbefehle“ und wählen unten „Automation“. Anschließend kann oben rechts über das „+“ eine neue Automatisierung hinzugefügt werden. Wählen Sie dann „Persönliche Automation erstellen“ aus.

Dort findet sich dann unterhalb von „Wege“ die Option „Ankunft“. Wenn Sie die auswählen, haben Sie die Möglichkeit einen entsprechenden Ort einzugeben. Immer wenn Sie nun dort ankommen, wird die nachfolgende Aktion ausgeführt. Hier müssen Sie über „Aktion hinzufügen“ und „App“ lediglich Microsoft To Do auswählen. Sie haben dann die Möglichkeit, eine Liste auszuwählen, die beim Erreichen des Ortes angezeigt wird.

Egal ob Sie nun bei einem bestimmten Supermarkt, Baumarkt oder einem Freund, Kunden oder beliebigen anderen Ort eintreffen. Haben Sie in Microsoft To Do eine entsprechende Liste und die standortbasierte Erinnerung wie oben beschrieben eingerichtet, vergessen Sie nichts mehr!

Damit verbessert sich der Funktionsumfang von Microsoft To Do auf iOS wieder ein wenig. Um GTD vollumfänglich nutzen zu können würde ich mir noch „Tags“ für Aufgaben wünschen. Wenn diese sich dann auch via der standortbasierten Erinnerungen anzeigen ließen, wäre das ein Traum. Bleiben wir gespannt.