Nachdem ich einige Zeit im Netz suchen musste, was eigentlich der Unterschied zwischen den Begriffen finanzieller Schutz, finanzieller Sicherheit und finanzieller Freiheit ist, dachte ich mir, ich teile hier mal kurz meine Erkenntnisse, damit andere nicht solange suchen müssen.

Hier die kurze Definition der Begriffe:

  • Finanzieller Schutz: Deckung der Fixkosten bei Wegfall der Einnahmen oder des Einkommens
  • Finanzielle Sicherheit: Deckung der Fixkosten ohne Kapitalverlust
  • Finanzielle Freiheit: Deckung der Fixkosten und Träume ohne Kapitalverlust

Diese Begriffe sind wichtig für die persönliche Lebensplanung. Zumindest für mich. Ich arbeite derzeit konsequent an der Erreichung der finanziellen Sicherheit. Anschließend strebe ich die finanzielle Freiheit an.

Die Beträge, wann beispielsweise die finanzielle Sicherheit erreicht ist, sind bei jedem natürlich sehr unterschiedlich. Habt ihr sehr hohe Fixkosten, ist der Betrag entsprechend höher, den ihr möglichst passiv erwirtschaften müsst. Achtet also auf eure Fixkosten und haltet diese möglichst niedrig.

Ähnliches gilt für die finanzielle Freiheit oder Unabhängigkeit ab. Schreibe dir am besten deine Träume und Wünsche auf. Berechne deinen monatlichen Betrag, soweit wie möglich, der dazu notwendig ist, um deine Träume zu leben. Damit kannst Du leicht das notwendige Vermögen berechnen, welches Du dafür aufbauen musst. Ich kalkuliere hier mit einem Zins auf das vorhandene Kapital von 4%. Das ist recht konservativ. Auch in den letzten Jahren konnte ich bei niedrigen Zinsen, deutlich höhere Renditen erzielen. Kalkuliere aber lieber konservativ. Ist der Status erreicht, möchte ich jedenfalls keine Risiken mehr eingehen.

Setzt du dir auch solche Ziele? Gehst du diese dann konsequent an? Oder hast du andere finanzielle Ziele?


Karma-Punkte sammeln: Mach mich glücklich und gib mir einen Kaffee aus.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com