Corona ist eine Pandemie. Corona bedroht unsere Wirtschaft und damit unsere Gesellschaft. Die Auswirkungen sind noch nicht abzusehen. Doch Corona hat auch mindestens drei durchaus positive Effekte. Diese drei Themen, die jetzt bei fast jedem Unternehmen angekommen sind, waren vorher nur zäh zu vermitteln. Die Corona-Krise hat die Chance hier unsere Gesellschaft zum Positiven weiterzuentwickeln.

  1. Home Office: Bisher wird Home Office im Rahmen von Familienfreundlichkeit diskutiert. Nach dem Motto: Die Mitarbeiter bleiben auch mal zu Hause, wenn die Kita ausfällt. Oder wenn sie wenigstens einen Tag nicht im Stau stehen wollen. Jetzt geht es darum: Können wir sofort das gesamte Unternehmen dezentral steuern? Dokumente, Meetings, Prozesse – haben wir das alles komplett digital? In diesen Tagen findet nun der Stresstest statt. Ich würde mir wünschen, dass anschließend mehr Menschen die Möglichkeiten bekommen, auf diese Weise zu arbeiten. Nicht nur in der Krise.
  1. Führungsstil: Moderne Führungsstile wurden vor allem im kleinen und mittleren Mittelstand gerne diskutiert, um die Generationen Y und Z „abzuholen“. Hierarchische Macht- und Kontrollstrukturen herrschen bedauerlicherweise aber noch vor. Komplexe Projekte lassen sich so aber nicht mehr managen. Jetzt geht es darum: Vertrauen Führungskräfte ihren Mitarbeitern zu 100 Prozent? Können und wollen alle Mitarbeiter eigenständig arbeiten – und zwar über Wochen, aus Sicherheitsgründen oder weil sie in Quarantäne sind? Unternehmen mit einer agilen Arbeits- und Führungsstruktur werden es leicht haben. Alle anderen haben nun die Aufgabe sich rasch zu transformieren. Und zu lernen. Übrigbleiben wird die Erkenntnis, dass Vertrauen die sicherste Währung bei der Mitarbeiterführung ist. Hoffentlich bleibt dies auch nach der Krise erhalten.
  1. Marketing und Vertrieb: Online Marketing ist in traditionellen Unternehmen oft noch recht dünn aufgestellt. „Social Distancing“ führt jetzt aber zur Absage von Kundenterminen, von Messen. Fällt die klassische Vertriebssäule nun zusammen?
    Haben wir im Online-Marketing ein zweites Standbein? Mit Strategie, Maßnahmen und messbaren Strecken?

Corona ist daher für mich auch einer der erfolgreichsten Digital-Berater, da das Virus schlagartig die Transformation in diesen drei Bereichen beschleunigt. Ich hoffe, dass nach der Krise vieles davon Bestand haben wird, denn vor allem das ortsunabhängige Arbeiten und ein agiler Führungsstil sollten selbstverständlich sein und nicht nur in der Krise „angeboten“ werden.